Vsesojuznoe Obščestvo Kulʹturnoj Svjazi s Zagranicej. Bjuro Meždunarodnogo Knigoobmena

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bjuro Meždunarodnogo Knigoobmena (Büro für Internationalen Buchtausch) gehörte zur 1925 in der Sowjetunion gegründeten Vsesojuznoe Obšcˇestvo Kul'turnoj Svjazi s Zagranicej (Allunionsgesellschaft für kulturelle Verbindungen mit dem Ausland) – das sogenannte VOKS.

Das Büro für Internationalen Buchtausch organisierte den Tausch von wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit wissenschaftlichen Institutionen im Ausland. Es wurden Tauschvereinbarungen mit Institutionen in 62 Ländern aufgebaut. [1] Der Import und die Übersetzung von fremdsprachigen Werken in der Sowjetunion wurden unterstützt. Diese Maßnahmen waren Teil des umfassenden Wiederaufbaus des kulturellen, wissenschaftlichen und literarischen Austausch mit dem Ausland, den das VOKS nach den Zeiten des Bürgerkriegs einleitete.[2]

Provenienzmerkmale

Ermittelte Exemplare

Literatur

  • Michael David-Fox, From Illusory „Society“ to Intellectual „public“: VOKS, International Travel and party-Intelligentsia Relations in the Interwar period, in: Contemporary European History 11.1 (2002), S. 7–32.
  • Olga D. Kameneva, Cultural Rapprochement: The U.S.S.R. Society for Cultural Relations with Foreign Countries, in: Pacific Affairs 1.5 (1928), S. 6–8.

GND-Normdaten

Einzelnachweise

  1. Vgl. Kameneva, Cultural Rapprochement, S. 6-7.
  2. Vgl. David-Fox, From Illusory „Society“, S. 10f.