Loge Johannes zum wiedererbauten Tempel Ludwigsburg

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter der Großloge »Zur Sonne« in Bayreuth wurde am 1. Juli 1855 die heutige Ludwigsburger Loge gegründet.


Geschichte der Loge

1887 begannen die Arbeiten am Logenhaus in der Asperger Strasse 37. 1888 wurde das Logenhaus feierlich eingeweiht. In diesem Haus arbeitet die Loge (mit Ausnahme der Zeit von 1933 bis 1946) seither. Am 20. April 1933 wurde die Loge gewaltsam aufgelöst. 1935 ging das Logenhaus in den Besitz der Stadt Ludwigsburg über. Die SA bezog das »Haus der Humanität« bis 1945. Nach Kriegsende konnte am 14. Februar 1946 die Ludwigsburger Freimaurerloge ihre Arbeit wieder aufnehmen. In diesem Jahr wurde auch das Logenhaus an die Loge zurückgegeben.

Provenienzmerkmal

Weblinks

GND-Normdaten