Kirchenministerialbibliothek (Celle)

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte

Der ältere Teil der Kirchenministerialbibliothek (Celle) wurde 1909 von dem Preußischen Staat für die Königliche Bibliothek zu Berlin und die Universitätsbibliothek Göttingen erworben.

In der Könglichen Bibliothek zu Berlin wurde der Erwerb am 20.11.1909 mit der Akz.-Nr. 1909.7490 eingetragen. Ein separates Akzessionsjournal wurde angelegt, die in den Bänden angegebenen hs. Zugangsnummern sind eingeleitet mit "Celle".
1911/12 wurden 4628 bibliographische Einheiten von der Königlichen Bibliothek zu Berlin eingearbeitet, darunter 292 protestantische Kirchenordnungen hauptsächlich aus der Sammlung Christian Julius Bokelmann. Ein weiterer Schwerpunkt ist Reformationsliteratur aus der Sammlung des Martin Ondermarck.

Literatur

  • Bibliotheksstempel S. 53
  • Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland, Österreich und Europa (Fabian-Handbuch), Celle, Kirchen-Ministerial-Bibliothek (zum Verkauf des älteren Teils der Bibliothek siehe Abschnitt 1.9)