Große National-Mutterloge Zu den Drei Weltkugeln

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Große National-Mutterloge Zu den drei Weltkugeln (GNML „3WK“) ist die älteste Freimaurer-Großloge in Deutschland. Sie wurde am 13. September 1740 in Berlin gegründet. Das Reichsministerium des Innern wies die Loge an, bis spätestens 21. Juli 1935 für sich und ihre Tochterlogen ein Liquidationsverfahren einzuleiten; bereits zuvor wurde das Logenhaus im Berliner Bezirk Mitte durchsucht und am 4. März 1935 im Auftrag der Gestapo Berlin beschlagnahmt. Die Große National-Mutterloge wurde 1946 wieder reaktiviert.

Provenienzmerkmale

vor 1935

nach 1946 (ca.)

Ermittelte Exemplare

Literatur

  • Verzeichnis der Bücher der Bibliothek der Großen National-Mutterloge in den Preußischen Staaten, genannt zu den drei Weltkugeln, Berlin 1855. Digitalisat
  • Die Große National-Mutterloge der Preußischen Staaten, gen. „Zu den drei Welt-kugeln“ 1933‒2000. Versuch einer Standortbestimmung, Bd. 2: 1925‒1945, Berlin 2002.
  • 275 Jahre Große National-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“ 1740‒2015, Berlin 2015.

Siehe auch

Weblinks

GND-Normdaten