Fritz Rosenfeld (Stuttgart)

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Rosenfeld war Arzt aus Stuttgart, (* 23. Januar 1877 in Stuttgart; † 12. Juni 1942 in New York).

Leben

Fritz Rosenfeld ist in Stuttgart aufgewachsen und legte 1895 das Abitur ab. Anschließend begann er ein Medizinstudium in Würzburg, Straßburg und München. 1900 erhielt er die Approbation in Straßburg.
Er heiratete Toni Lublinski, das Ehepaar hatte drei Töchter und einen Sohn hatte. 1914 meldete sich Rosenfeld als Kriegsfreiwilliger.
Ab 1933 hatte Rosenfeld immer weniger Patienten und die Familie litt unter der schweren finanziellen Situation. Nachdem er 1938 eine Woche in Polizeihaft war, emigrierte er 1939 mit seiner Frau und seinem Sohn in die USA. Die drei Töchter waren bereits zuvor ausgewandert. Er starb am 12. Juni 1942 in New York.

Provenienzmerkmal

Literatur

  • Rueß, Susanne: Stuttgarter jüdische Ärzte während des Nationalsozialismus, Würzburg 2009, S.229-232.