France, Commissariat Général à l'Information, Bibliothèque

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provenienz: France, Commissariat Général à l'Information, Bibliothèque
Umschrift: Commissariat Général à l'Information, Bibliotheque
Maße: 38x38mm
Motiv: kreisförmiger Rand
Zeitraum: ca. 1939-1940
Standort: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Bibliographische Daten

Geschichte

Die Regierung unter Daladier richtete per Gesetz vom 26. Juli 1936 das «Commissariat Général à l'Information» (Generalkommissariat für Information) ein. Unter der Leitung durch Jean Giraudoux sollte es medial eine antideutsche Stimmung, sowohl in den Medien, als auch in der Bevölkerung gegen das nationalsozialistische Deutschland mobilisieren. Das Generalkommissariat wurde später per Dekret vom 1. April 1940 in ein «Secrétariat d'État de l'Information et de la Propagande» (Staatssekretariat für Information und Propaganda) des Informationsministeriums umgewandelt. Nach der französischen Niederlage wurde das Staatssekretariat benutzt, um der französischen Bevölkerung den Kollaborationsgedanken näher zu bringen.

Ermittelte Exemplare

Links