Ephraim Moses Pinner

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Talmudist, geboren 1800 oder 1803 in Pinne (Posen), gestorben 1880 in Berlin.

Seine mehr als 3000 Bände umfassende Bibliothek wurde 1882 von der Königlichen Bibliothek zu Berlin angekauft. Es wurde ein separates Akzessionsjournal angelegt, Zugangsnummmern "Pinner" plus laufende Nummer. Erster Eintrag vom 10.3.1882, letzte Nummer 3009 eingetragen am 23 April 1884. Am Anfang eingebunden ein kleineres Bl. für die Hebräischen Manuskripte. Lose eingelegt eine nur zum Teil vollständige Konkordanz von Akzessions-Nr. zu Signatur der Königlichen Bibliothek zu Berlin.

Literatur

Jüdisches Lexikon, Bd. 4,1 Sp. 948/949

Links

Personensatz GND: 104113316
Kollatz, Thomas, „Pinner, Ephraim Moses“, in: Neue Deutsche Biographie 20 (2001), S. 455 f. Onlinefassung