Ende, Familie, Sachsen-Anhalt, Altjeßnitz

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der freiherrliche Stamm der Familie von Ende teilte sich in zwei Linien, der zu Altjeßnitz, die wiederum in einen älteren und jüngeren Zweig geteilt war, und in die Linie zu Düdelsheim in Hessen. Die Linie zu Alt-Jeßnitz besaß das Majorat Altjeßnitz im Landkreis Bitterfeld (Provinz Sachsen) sowie die Lehnsgüter Trinum in Anhalt-Cöthen und Dittersbach in Sachsen. Später kam noch Jahna bei Meißen (heute Gemeinde Käbschütztal) hinzu; in Altjeßnitz befand sich die Altjeßnitzer Bibliothek, die nach 1945 durch die Bodenreform enteignet wurde.

Provenienzmerkmale

Weblinks

GND-Normdaten