Deutscher Schneider- und Schneiderinnen-Verband. Filiale München

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Deutsche Schneider- und Schneiderinnen-Verband ging 1890 aus dem 1888 gegründeten "Deutschen Schneider-Verband" hervor. 1892 wurde der Verband in "Verband deutscher Schneider und Schneiderinnen und verwandter Berufsgenossen" umbenannt. Nach weiteren Umbenennungen in den folgenden Jahren hieß der Verband zuletzt "Deutscher Bekleidungsarbeiter-Verband" (1920-1933).[1] Seit der Gründung 1888 unterhielt der Verband auch eine Filiale in München.[2]

Provenienzmerkmal

Ermittelte Exemplare

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Vgl. dazu die Angaben in Zentralbibliothek der Gewerkschaften (Hrsg.): Protokolle und Berichte der Zentralbibliothek der Gewerkschaften. Ein chronologisch gegliederter Bestandskatalog der Protokolle und Berichte der Arbeiter- und Gewerkschaftsorganisationen aus der Zeit vor 1945. Band 1, Berlin 1964, S. 205.
  2. Vgl. Arbeitersekretariat München (Hrsg.): Zweiter Jahres-Bericht des Arbeitersekretariats München und Geschäfts-Bericht des Gewerkschaftsvereins München, München 1899, S. 65.

GND-Normdaten