Bibliothek von Jakob

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bibliothek des Ludwig Heinrich von Jakob, die nach seinem Tod 1827 in den Besitz seines Sohnes Ludwig Adolph von Jakob kam, der die Sammlung noch erweiterte; nach seinem Tod 1851 ging die Bibliothek in den Besitz von Julius von Bohlen über, der mit Anna von Jakob verheiratet war; nach 1883 gelangte die Sammlung durch Ankauf an das Staatsarchiv Stettin, wo ein großer Teil der Sammlung durch Kriegsverluste verloren ging.

Provenienzmerkmale

Weblinks

GND-Normdaten