Bibliotheca Tiliana (Bamberg)

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bibliotheca Tiliana bezeichnete die umfangreiche Privatbibliothek des deutschen Unternehmers, Bibliophilen und Jagdwissenschaftlers Kurt Lindner (1906-1987).

Die Bibliotheca Tiliana

Die Bibliotheca Tiliana umfasste rund 12.000 Bücher und Handschriften aus mehreren Jahrhunderten und war damit die weltweit größte Bibliothek zum Themenkomplex der Jagd. Trotz vielerlei Bemühungen nach dem Tode Lindners fand sich keine Bibliothek bereit, die Sammlung Lindners komplett anzukaufen. Die Sammlung wurde daher in mehreren Auktionen zwischen 2003 und 2005 versteigert. Allerdings ging damit der Sammlungszusammenhang verloren.

Jeder Band aus der Sammlung Tiliana zeigt durch zwei äußere Merkmale seine Herkunft an: zum einen durch das Exlibris - ein aufragendes Astkreuz mit drei stilisierten Lindenblättern, auf braunem Grund und in glänzendem Gold gedruckt, darunter die Aufschrift: "BIBLIOTHECA TILIANA" (von lat. "tilia": die Linde), zum anderen durch einen kleinen ovalen Stempel mit derselben Benennung.

Die Abteilung Historische Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin konnte im Frühjahr 2003 den im Zweiten Weltkrieg um fast die Hälfte dezimierten Bestand an jagd- und forstkundlicher Literatur um ca. 200 wertvolle Bände aus der Sammlung Lindners ergänzen.

Provenienzmerkmal

Ermittelte Exemplare

Weblinks

GND-Normdaten