Berlinisches Gymnasium Zum Grauen Kloster

Aus ProvenienzWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Berlinische Gymnasium zum Grauen Kloster, heute Gymnasium zum Grauen Kloster, ist das erste und älteste Berliner Gymnasium.

Provenienzmerkmal

Bibliothek des Gymnasiums

Die Schulbibliothek des Gymnasiums umfasste vor dem Zweiten Weltkrieg etwa 45.000 Bände. Davon sind heute nur noch etwa 14.000 Bände des 15. bis 20. Jahrhunderts erhalten. Sie werden derzeit als Leihgabe in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin verwahrt. Die Bibliothek enthalt auch die Schenkungen von 1752 und 1760 des Schülers und späteren Kaufmannes und Kunstsammlers Sigismund Streit (Die Schenkungen umfassten 60.000 Taler, Gemälde, Stiche, Musikalien und Bücher) und anderer, wie etwa Friedrich Nicolai. Die Bücher wurden nach 1989 durch die Streitsche Stiftung neu katalogisiert.

Ermittelte Exemplare

Weblinks

GND-Normdaten